Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist die älteste und berühmteste Heilkunst der gesamten Welt. Dabei ist die Akupunktur nur ein recht kleiner Bestandteil dieser östlichen Heilkunst, die größte Rolle spielt darin die Kräutermedizin. Die Wärmebehandlung (Moxibustion, Schröpfen), Bewegungs- und Atemtherapien z. B. Qi Gong und Tuina (Heilmassage) sind ebenfalls Komplexe der TCM.


Ich setze seit 2001 Akupunktur bei Schwangerschaftsbeschwerden, z.B. Schwangerschaftsübelkeit bis -Erbrechen, Rückenschmerzen, dem Karpaltunnelsyndrom und Sodbrennen ein. Die ärztliche Behandlung von vorzeitigen Wehen, starken Wassereinlagerungen und Bluthochdruck kann durch Akupunktur wirkungsvoll unterstützt werden

4malakupunktur

Im Februar 2013 habe ich die Ausbildung zum `Master of Acupuncture´ abgeschlossen.
Mein Wissen in Theorie und Praxis habe ich vertieft. Dies ermöglicht mir eine individuelle Behandlung von schwangerschaftstypischen und -nichttypischen Beschwerden, wie z.B. Erkältung, Schlafstörungen oder auch eine Allergieprophylaxe für das ungeborene Kind.
Neben der Körperakupunktur kann ich Ihnen die Ohrakupunktur sowie die Behandlung mit Akutaping anbieten.
Vor der ersten Behandlung erhebe ich eine Kurzanamnese, außerdem praktiziere ich Puls- und Zungendiagnostik.
Gegen Schwangerschaftsende wirkt sich die “geburtsvorbereitende Akupunktur” günstig auf die Reifungsprozesse am Muttermund und auf die Länge der Eröffnungsperiode aus. Befindet sich Ihr Baby in Beckenendlage, kann es durch Moxibustion zur Wendung bewegt werden. Sollten sie eine Behandlung von Schwangerschaftsbeschwerden von mir wünschen, ist meine bevorzugte Behandlungsmethode die Anwendung der Akupunktur.
Die Kosten der Behandlung in der Schwangerschaft werden teilweise von den Krankenkassen übernommen, lediglich die “geburtsvorbereitende Akupunktur” muss von Ihnen selbst übernommen werden.